raumbegehung Ein kritischer Rundgang durch die Räume der Kunst istkuge.de
29.-31.10-2010

NEWS

09.11.2010

So, die Tagung ist vorbei und wir möchten uns herzlich bei
allen Anwesenden bedanken für das Interesse und die
rege Teilnahme. Auch nochmals vielen Dank an alle Helfer
für die Unterstützung!
Wer über weitere Aktionen informiert werden will, kann sich
in unseren Newsletter eintragen. Dazu einfach eine kurze Email an info@istkuge.de - Betreff: Newsletter - senden! 

 

24.08.2010

Mit einem Klick auf die Referentin bzw. den Referenten im Programm gelangt ihr jetzt zum jeweiligen Exposé als PDF!

Unter Material findet ihr die Beiträge aber auch als Worddokument .

 

 

04.08.2010

 

 

 

 

 

 

 

 Vorläufiges Programm steht!!!!!

 

28.06.2010


WICHTIG: Verlängerung der Frist des CALL FOR PAPERS! Der neue Abgabetermin ist der

                                         17.07.2010

Wir sind weiterhin gespannt auf eure Exposés! 

 


23.06.2010 

 

 
Nachdem wir eine Mail mit einer entsprechenden Anfrage erhalten haben: Die in unserem Call for Papers erwähnten Sektionen sind ausdrücklich VORSCHLÄGE aus unserer Mitte. Falls ihr als mögliche Referenten andere Ideen zu Vorträgen habt, scheut euch nicht uns diese zukommen zu lassen 

 

Wir haben versucht, unsere Tagung bewusst offen zu halten was die Themenstellung  betrifft und freuen uns über Exposés, die unseren Horizont diesbezüglich noch erweitern würden. 

 

 

11.06.2010  

 

 

 

 

 

 

 

An alle potentiellen Referenten:

Selbstverständlich werden alle Reisekosten von uns übernommen.

Zudem stellen wir euch eine private Unterkunft für die Dauer der Tagung! Gerne übernehmen wir auch eine Buchung in einer öffentlichen, zentrumsnahen Unterkunft für euch vor, die dann jedoch privat getragen werden muss.

 


 

01.06.2010    

 

 

 

 

 

 

 

Für den Abendvortrag am Samstag konnten wir zu unserer aller Freude              
 
                                    Prof. Oskar Bätschmann

 

vom

Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaft  gewinnen!

 

 

 

Herr Bätschmann wird uns zum Thema "Im Labyrinth der Bilder" die Irrungen und Wirrungen der verschiedenen Methoden kunstgeschichtlicher Bildanalysen anhand einiger praktischer Beispiele anschaulich erläutern. Es verspricht ein ungemein interessanter Abend zu werden - wir dürfen gespannt sein! Auch hier sind natürlich wieder alle Teilnehmer herzlich und explizit dazu eingeladen eifrig mitzudiskutieren.

  
 
Quelle: www.sik-isea.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
 
 

Interdisziplinäre Studierenden Tagung Bamberg